Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Eintracht erhält Zertifikat für Sicherheitsmanagement

Eintracht Braunschweig Eintracht erhält Zertifikat für Sicherheitsmanagement

Erfolg für die Eintracht: Der Verein hat jetzt ein Zertifikat für Sicherheitsmanagement erhalten.

Voriger Artikel
Zick-Zack-Zuck und ein Traumtor
Nächster Artikel
Raffael Korte geht zu Union Berlin

Unbeschwert Fußball-Feste feiern: DFB und DFL zeichneten den hohen Sicherheitsstandard im Eintracht-Stadion gestern mit einem Zertifikat aus.

Quelle: dpa/A

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) haben das Pilotprojekt für zertifiziertes Sicherheitsmanagement in Fußballstadien erfolgreich abgeschlossen, hieß es in gestern in einer Pressemitteilung. Fünf ausgewählte Vereine hatten an dem fünfmonatigen Verfahren teilgenommen und ihre Arbeit dabei vor Ort durch externe Gutachter prüfen lassen, darunter auch Zweitligist Eintracht Braunschweig. DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock überreichte gestern in Frankfurt/Main die Zertifikate an die Vertreter von Borussia Dortmund, Werder Bremen, Eintracht Braunschweig, dem 1. FC Nürnberg und Preußen Münster. Soeren Oliver Voigt, Geschäftsführer der Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA, betont: „Wir freuen uns sehr über dieses Zertifikat. Es ist das Ergebnis vieler guter Kooperationen mit allen relevanten Ansprechpartnern und verdeutlicht, dass wir den immer komplexeren Anforderungen im Bereich der Veranstaltungssicherheit gerecht werden.“ Das gemeinsame Ziel von DFB und DFL ist, aufbauend auf dem Pilotprojekt künftig das Sicherheitsmanagement aller Vereine in der Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga durch ein regelmäßiges Zertifizierungsverfahren überprüfen zu lassen und damit eine Vereinheitlichung der hohen Standards zu schaffen. „Unser Ziel ist es, ab der Saison 2016/2017 alle Vereine der Profiligen durch die Zertifizierung ihres Sicherheitsmanagements zu unterstützen. Nicht ohne Grund erfährt der deutsche Fußball für die Zuschauerzahlen, die Stadioninfrastruktur und die Sicherheit viel Anerkennung. Aber wir wollen immer besser werden. Die Zertifizierung schafft Transparenz und ist wichtig für die kontinuierliche Optimierung der Sicherheit in unseren Fußballstadien“, sagte Sandrock. „Dass die Bundesliga die zuschauerstärkste Fußballliga der Welt ist, liegt auch daran, dass sich die Zuschauer in den Stadien sicher fühlen. Mit dem neuen Zertifizierungsverfahren soll das Sicherheitsmanagement der Clubs gefördert und optimiert werden“, sagt Christian Seifert, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung. ! Am Samstag, 18. April, Uhr treten die Löwen um 13 Uhr zum Auswärtsspiel beim VfR Aalen an.

jti

INFO

Vorverkauf für das Heimspiel gegen Karlsruher SC startet

Am Sonntag, 17. Mai, empfangen die Blau-Gelben um 15.30 Uhr den Karlsruher SC im Eintracht-Stadion. Tickets für diese Partie sind ab dem morgigen Donnerstag, 16. April, ab 10 Uhr in allen Vorverkaufsstellen, im Online-Ticketshop sowie über die Ticket-Hotline* erhältlich, heißt es auf Eintracht.com. Es können pro Person maximal zwei Karten für dieses Spiel erworben werden. Für die Begegnung gegen den Karlsruher SC steht der Online-Ticketshop wegen der Einstufung als Spiel mit erhöhtem Sicherheitsaufwand ausschließlich für registrierte Bestandskunden zur Verfügung, die bis zum Heimspiel gegen den TSV 1860 München bereits Karten für eine Partie über den Online-Ticketshop gekauft haben. Alle Bestandskunden müssen sich mit ihren Zugangsdaten (Benutzername, Passwort) im Online-Ticketshop anmelden, erst danach ist mit den persönlichen Login-Daten eine Bestellung möglich.

*(01806 - 121895; 0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Mobilfunknetz)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell