Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Eintracht beendet Saison mit einer Niederlage

Eintracht Braunschweig Eintracht beendet Saison mit einer Niederlage

Braunschweig. Eintracht Braunschweig hat am letzten Spieltag der zweiten Fußball-Bundesliga mit 0:2 (0:0) gegen Fortuna Düsseldorf verloren.

Voriger Artikel
Gegen Düsseldorf „noch einmal alles herausholen“
Nächster Artikel
Reichel bleibt bis 2019

Braunschweigs Jan Hochscheidt (r) und Düsseldorfs Lukas Schmitz kämpfen um den Ball während ein Luftballon über das Spielfeld rollt.

Quelle: dpa

Die Tore für die Rheinländer, die mit dem Sieg endgültig die Klasse sicherten, erzielte Kerem Demirbay (74./83., Foulelfmeter). „Der Einzelspieler Kerem Demirbay ist überragend“, sagte Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht, der die langjährigen Braunschweiger Profis Damir Vrancic und Marc Pfitzner verabschiedete.

„Eintracht ist einfach ein super Verein mit super Fans. Zum Glück hat es auch für mich heute nochmal mit einem Einsatz geklappt. Ich konnte die letzten Minuten nochmal genießen“, sagte Vrancic nach der Partie. „Bevor ich hierher kam, kannte ich Braunschweig nicht, aber jetzt ist es meine Heimat. Das bleibt im Kopf.“ Und auch an Marc Pfitzner ging der Abschied nicht spurlos vorüber: „Was hier in den all den Jahren passiert ist, da könnte ich ein Buch drüber schreiben. Ich habe mir vorgenommen, nicht zu weinen, aber ich konnte es nicht verhindern. Das war schon alles sehr emotional heute.“

Mit 46 Punkten wurden die Eintracht in der Abschlusstabelle Achter. „Wir hätten dieses letzte Spiel gerne gewonnen“, meinte Lieberknecht, der allerdings vor allem in der Defensive etliche Spieler ersetzen musste. „Dafür haben wir uns ordentlich präsentiert“, sagte der Eintracht-Trainer.mu mit

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell