Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Eintracht: Testspiel-Sieg bei Werder Bremen

Eintracht Braunschweig Eintracht: Testspiel-Sieg bei Werder Bremen

Bremen/Braunschweig. Das kann sich sehen lassen: Mit 2:0 (1:0) siegte Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig am Freitagabend bei Werder Bremen. Freilich fehlten dem Bundesligisten diverse Stammspieler.

Voriger Artikel
Test bei Werder
Nächster Artikel
Tor des Monats Oktober: Salim Khelifi ist dabei

Das erste Tor: Eintrachts Saulo Decarli trifft per Kopf zur 1:0-Führung der Braunschweiger.

Quelle: imago sportfotodienst

Auch die Eintracht musste auf drei Nationalspieler verzichten, zudem kamen einige Reservisten zum Einsatz - später feierte sogar Mirko Boland bereits jetzt das Comeback nach seinem Innenband-Teilabriss.

Die Treffer im Testspiel erzielten Saulo Decarli, der nach einer Ecke zum 0:1 einköpfte (11.), und Patrick Schönfeld, der sich im Strafraum schön durchgesetzt hatte (78.).

Testspiele stehen natürlich in der Winterpause an. Die Braunschweiger werden sich jedoch anders als sonst nicht im warmen Süden, sondern im mutmaßlich kalten Braunschweig auf die zweite Saisonhälfte vorbereiten und nicht ins Trainingslager reisen. Darüber hinaus sind an den Wochenenden im Januar einige Tests geplant.

„Wir wollen in diesem Winter andere Wege beschreiten, neue Reize setzen und haben uns dazu entschieden, kein klassisches Trainingslager in der Türkei oder Spanien zu absolvieren, sondern in der Heimat zu bleiben. In den vergangenen Jahren haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Witterungsverhältnisse nicht so extrem waren“, erklärt Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold.

Außerdem sei in die Infrastruktur investiert worden, „sodass uns auf dem Trainingsgelände ein beheizbarer Platz zur Verfügung steht und die Mannschaft damit in Braunschweig hervorragende Bedingungen vorfindet“, so Arnold weiter.

Folgende Test-Termine stehen bereits fest: Am Sonnabend, 9. Januar, tritt der Zweitligist um 14 Uhr bei den Freien Turnern Braunschweig im Prinzenpark an - und am Freitag, 15. Januar, gibt es um 19 Uhr eine Partie bei Drittligist SV Wehen Wiesbaden.

Eintracht: Engelhart (46. Gikiewicz)- Baffo, Decarli, Reichel (74. Kijewski) - Zuck (74. Boland), Pfitzner (46. Matuschyk), Hochscheidt (74. Düker), Vrancic (46. Schönfeld), Baghdadi (46. Omladic) - Hvilsom (46. Ademi), Berggreen (46. Manu).

Tore: 0:1 (11.) Decarli, 0:2 (78.) Schönfeld.

ale

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell