Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Eintracht: Mit Sieg gegen Schalke an 1860 vorbei

Fußball-Bundesliga Eintracht: Mit Sieg gegen Schalke an 1860 vorbei

Der Derbysieg in Wolfsburg hat dem Braunschweiger Fußball-Bundesligisten gut getan - und neben neuem Selbstvertrauen hat er dem Aufsteiger eine nahezu historische Chance beschert. Dazu muss die Eintracht am Samstag (15.30 Uhr) im Heimspiel gegen Schalke 04 nur einen weiteren Sieg einfahren.

Voriger Artikel
Holprige Vorbereitung bis zum Schalke-Spiel
Nächster Artikel
Boland träumte früher von Schalke

Auf Klettertour: Nach dem Derby-Sieg in Wolfsburg kann die Eintracht in der ewigen Bundesliga-Tabelle einen Platz gutmachen.

Quelle: Photowerk (he)

Es geht um die ewige Bundesliga-Tabelle. In ihr werden die Klubs seit der Gründung der Liga geführt, die Zähler aus jeder Saison werden addiert. Platz eins belegt - natürlich - der FC Bayern als deutscher Rekordmeister. Die Eintracht liegt mit 20 Jahren Bundesliga und 882 Punkten auf Rang 20, musste in den vergangenen Jahren einige Konkurrenten wie den Erzrivalen Hannover 96 passieren lassen.

Doch am Samstag im Heimspiel gegen Schalke können die Blau-Gelben erstmals seit über 28 Jahren wieder nach oben rutschen. Mit einem Dreier würden sie 1860 München überholen, das als aktueller Zweitligist momentan keine Punkte holen kann. Wenn das nicht ein weiterer Anreiz für einen Sieg ist…

Zumal die Eintracht in der aktuellen Tabelle den letzten Platz abgeben will - auch wenn das nicht einfach wird gegen Schalke. „In Wolfsburg waren wir in der Lage zu gewinnen, weil die Jungs bis ans Limit gegangen sind“, sagt Trainer Torsten Lieberknecht. „Aber wenn du Erfolgserlebnisse hast, dann bekommst du ein besseres Gefühl, und dann weißt du, du kommst an dieses Limit.“ Reine Kopfsache? Auch Flügelflitzer Karim Bellarabi erklärt: „Diese drei Punkte sind für den Kopf sehr wichtig. Diesen Schwung müssen wir in die Partie gegen Schalke mitnehmen.“

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel