Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Eintracht-Coach lobt das Team nach 4:0-Sieg

Eintracht Braunschweig Eintracht-Coach lobt das Team nach 4:0-Sieg

Braunschweig. Letztlich dann doch eine lockere Sache: Mit 4:0 hat Eintracht Braunschweig am Mittwochabend beim Oberligisten SSV Reutlingen gewonnen und ist ins Achtelfinale des Fußball-DFB-Pokals eingezogen.

Voriger Artikel
DFB-Pokal: Eintracht siegt klar mit 4:0
Nächster Artikel
Freiburger Schwächephase ausnutzen

Eintrachts Doppeltorschütze Gerrit Holtmann (rechts) im Zweikampf mit Reutlingens Tom Schiffel.

Quelle: dpa

Kein Wunder, dass sich auch Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht nach der Partie zufrieden zeigte. „Wir wollten keinen typischen Pokalcharakter aufkommen lassen und haben eine sehr konzentrierte Leistung abgerufen“, erklärte der Coach und fand lobende Worte für den unterklassigen Gastgeber: „Kompliment an den SSV, das Team hat sehr engagiert gespielt - und wir haben hier super Bedingungen und eine super Atmosphäre vorgefunden.“

Auch Reutlingens Übungsleiter Georgi Donkov war zufrieden mit seinen Jungs: „Kompliment an meine Mannschaft, wir waren sehr engagiert. Wir wussten, dass wir gegen eine Spitzenmannschaft aus der 2. Bundesliga spielen. Wir haben nicht so viel zugelassen, leider wurden wir nach Ballverlusten eiskalt bestraft.“

Zweimal Gerrit Holtmann (21./61.), Emil Berggreen (36.) und Orhan Ademi (79.) trafen für die Eintracht. Letzterer freute sich zwar über seinen Treffer, blickte aber nach dem Abpfiff gleich wieder nach vorne: „Natürlich tut mir das Tor gut, aber ich freue mich noch mehr über das 4:0. Wir haben uns professionell vorbereitet. Gefeiert wird heute aber nicht, Sonntag geht es direkt weiter“, sagte der Braunschweiger Stürmer. Und Mannschaftskollege Adam Matuschyk ergänzte: „Wir wollten das Spiel heute hochkonzentriert angehen, dann setzt sich irgendwann die Qualität durch. Zum Glück haben wir die Partie heute souverän durchgespielt. Jetzt hoffe ich auf ein Heimspiel in der nächsten Runde.“ Die Auslosung für die Partien am 15./16. Dezember findet kommenden Sonntag in der TV-Sendung Sky90 statt.

Übrigens: Eintracht Braunschweig bestreitet in der Länderspielpause ein Testspiel beim SV Werder Bremen. Die Begegnung gegen den Bundesligisten findet am Freitag, 13. November, ab 17.30 Uhr auf Platz 11 des Bremer Weserstadions an der Franz-Böhmert-Straße in Bremen statt. Tickets für die Begegnung sind ausschließlich an der Tageskasse erhältlich.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell