Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Eintracht Braunschweig: Weiter an der Spitze?

In Bochum soll die Tabellenführung ausgebaut werden Eintracht Braunschweig: Weiter an der Spitze?

Eintracht Braunschweig will mit einem Sieg beim VfL Bochum am Freitag (18.30 Uhr) die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga ausbauen. „Natürlich wollen wir wieder drei Punkte“, erklärte Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht am Donnerstag.

Voriger Artikel
Der unauffällige Herr Arnold
Nächster Artikel
Tabellenführer Braunschweig 1:1 gegen Bochum

Mit der Eintracht nach Bochum: Totsten Lieberknecht.

Quelle: dpa

Braunschweig. Mit 26 Punkten führt die Eintracht die Tabelle an, der zweitplatzierte VfB Stuttgart (25) spielt erst am Sonntag im Top-Match bei Union Berlin.

„Dafür müssen wir aber weniger Gegentore kassieren“, forderte der Eintracht-Coach. Während die Braunschweiger Defensive in den ersten zehn Ligaspielen lediglich sieben Tore hinnehmen musste, zeigte sich die Löwen-Abwehr beim 2:3 in Dresden und dem 2:2 im Derby gegen Hannover 96, als man nach einer 2:0-Führung noch zwei Gegentore bekam, nicht immer sattelfest. „Wir würden schon gerne mal wieder zu null spielen, aber das will wohl jeder“, betonte der Ex-Profi.

Allerdings müssen die Niedersachsen personell umplanen. Mit Patrick Schönfeld fehlt ein wichtiger Mittelfeldspieler verletzungsbedingt. „Wir könnten ihn eins zu eins ersetzen, aber auch das komplette System umstellen“, sagte Lieberknecht. „Wir sind auf jeden Fall gezwungen, umzustellen.“Doch hindern soll das die Eintracht nicht. Wenn in Bochum das Spiel abgepfiffen wird, will Torsten Lieberknecht mit seiner Eintracht die Tabellenführung ausgebaut haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell