Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Eintracht Braunschweig: „Ein gelungener Nachmittag“

2. Fußball-Bundesliga Eintracht Braunschweig: „Ein gelungener Nachmittag“

Braunschweig. Mit dem 2:1-Heimsieg gegen die Würzburger Kickers ist Eintracht Braunschweig ein perfekter Start in die neue Fußball-Zweitligasaison gelungen. Spieler und Trainer zeigten sich nach der Partie äußerst zufrieden.

Voriger Artikel
Eintracht Braunschweig schlägt Würzburg mit 2:1
Nächster Artikel
Ex-Löwe Schanda glaubt an Sieg bei St. Pauli

Salim Khelifi (l.) bejubelt seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0 gegen die Würzburger Kickers.

Quelle: dpa

„Es war das erwartet schwere Spiel, weil die Würzburger in allen Bereichen top organisiert und fit sind. Für uns ging es darum, in der ersten Partie die Nervosität schnell abzulegen und in die Saison zu finden. Wir freuen uns über den Dreier, auch wenn mich das Gegentor ärgert, weil wir es so unnötig spannend gemacht haben“, sagte Löwen-Coach Torsten Lieberknecht. „Uns erwartet in zwei Wochen ein schweres Pokallos, das wissen wir.“ Auch Patrick Schönfeld sah den Gegner stark: „Die Würzburger Kickers waren der erwartet schwere Gegner. Wir waren jedoch über weite Strecken des Spiels dominant und haben am Ende verdient gewonnen. Das Gegentor war natürlich überflüssig“, so der Braunschweiger Mittelfeldmann.

Neuzugang Julius Biada freute sich nicht nur über den Sieg, sondern vor allem auch über seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0. „Wir können zufrieden sein. Unter dem Strich war es ein gelungener Nachmittag. Natürlich freue ich mich sehr über das Tor in der 2. Bundesliga. Mir fällt ein Stein vom Herzen, da ich nun weiß, dass ich auch für meinen neuen Club treffen kann“, so der Stürmer. Auch Salim Khelifi, der durch seinen Treffer in der 43. Minute den Grundstein für den Sieg gelegt hatte, freute sich über sein Tor. „Ich möchte der Mannschaft immer helfen. Wenn ich dabei ein Tor erziele, dann ist das natürlich sehr schön. Die Hauptsache ist aber, dass wir heute gemeinsam gewonnen haben“, sagte der Schweizer. Und Phil Ofosu-Ayeh brachte es am Ende dann auf den Punkt: „Der Gegner hat uns heute alles abverlangt. In der Defensive standen wir über die meiste Zeit sicher und haben verdient gewonnen. Am ersten Spieltag ist es wichtig, Punkte zu holen. Das haben wir getan.“

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell