Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
„Ein toller Kerl“: Elabdellaoui lobt seinen Landsmann Vilsvik

Eintacht Braunschweig „Ein toller Kerl“: Elabdellaoui lobt seinen Landsmann Vilsvik

Die Eintracht will Lars-Christopher Vilsvik kaufen (AZ/WAZ berichtete). Der Braunschweiger Fußball-Bundesligist soll eine Million Euro für den norwegischen Rechtsverteidiger bezahlen. Omar Elabdellaoui freut sich schon auf den Landsmann.

Voriger Artikel
Eintracht: Nächster Test gegen Hull City
Nächster Artikel
Testspiel: Eintracht schlägt Hull, Kumbela feiert sein Comeback

Freut sich schon auf seinen Landsmann Lars-Christopher Vilsvik: Eintrachts Omar Elabdellaoui wirbt für die Blau-Gelben.

Quelle: Photowerk (sp)

„Ich kenne ihn gut“, erklärte der Eintracht-Profi. „Er ist ein sehr guter Spieler und ein toller Kerl.“ Kennengelernt haben sich die beiden, als sie 2011 gemeinsam für Strömsgodset IF spielten. Doch Elabdellaoui war nur verliehen von Manchester City, kehrte nach einer Saison nach England zurück. Vilsvik hingegen spielt immer noch für den Klub, will aus familiären Gründen jedoch zurück nach Deutschland, wo er geboren wurde.

Elabdellaoui macht bei seinem Landsmann schon kräftig Werbung für die Eintracht. „Ich kann den Klub nur empfehlen. Wir sind ein eingeschworener Haufen. Und jetzt spielen wir in der Bundesliga. Das ist eine große Chance, um sich zu zeigen“, sagte der Eintracht-Profi gegenüber norwegischen Medien. Und das, obwohl Vilsvik als Rechtsverteidiger ein potenzieller Konkurrent für ihn ist. Doch Elabdellaoui könnte auch weiter vorn im Mittelfeld spielen.

Angeblich sind sich die Eintracht und Strömsgodset bereits einig über die Ablösemodalitäten. Der Klub hat Vilsvik versichert, dass er gehen darf, um seinen Traum zu verwirklichen. Trainer Ronny Deila wird mit den Worten zitiert: „Starspieler zu Top-Klubs zu verkaufen, ist für uns wichtiger als Gold.“

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel