Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ein Neuer soll mit im Flieger nach Spanien sitzen

Eintracht Braunschweig Ein Neuer soll mit im Flieger nach Spanien sitzen

Bis zu zwei Neue sollen Braunschweigs Fußball-Bundesligisten in der Rückrunde verstärken. Beim Trainingsauftakt gestern war noch kein neues Gesicht dabei. Aber das könnte sich schon in den nächsten Tagen ändern, wie Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht verriet.

Voriger Artikel
Heute beginnt die Mission Klassenerhalt
Nächster Artikel
Eintracht schon wieder im Training: „Wir sind gut gerüstet“

Erkenntnisreiches Telefonat: Torsten Lieberknecht (l.) weiß, dass Marc Arnold (r.) bald Vollzug melden kann.

Quelle: Imago14946884

Jetzt kann alles ganz schnell gehen! „Ich weiß nach einem Telefonat mit Marc Arnold, dass er mit einem Spieler sehr weit ist, und ich gehe davon aus, dass wir das noch vor dem Abflug nach Spanien am Montag unter Dach und Fach bringen werden“, erklärte Lieberknecht die Lage. Arnold, der Sportliche Leiter der Blau-Gelben, war gestern nicht beim Trainingsauftakt dabei, steckt offenbar noch mitten in Verhandlungen.

Dass die Blau-Gelben vor allem die Abteilung Attacke verstärken wollen, bestätigte Lieberknecht ebenfalls im gleichen Atemzug: „Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass einer kommt. Es wird ein flexibler Offensivspieler sein.“ Das wäre wichtig, mit nur zehn Toren hat der Aufsteiger den schwächsten Angriff der Liga.

Doch wer wird der Neue? Zuletzt war der Name Nick Proschwitz von Hull City immer häufiger aufgetaucht. Aber der 1,92-Meter-Brecher ist eher der Typ Mittelstürmer. Gleiches gilt für den Holländer Mike van Duinen (ADO Den Haag), der schon im Sommer ein Thema war. Man darf also gespannt sein, wen Arnold und Lieberknecht jetzt wieder aus dem Hut zaubern…

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Eintracht Braunschweig
Und es hat pieks gemacht: Mirko Boland und Omar Elabdellaoui (r.) gestern beim Laktattest im Eintracht-Stadion.

Startschuss für die Mission Klassenerhalt: Seit gestern bereitet sich Eintracht Braunschweig auf die Rückrunde in der Fußball-Bundesliga vor. Dreieinhalb Wochen sind‘s bis zum Ligastart. „Es fängt schon wieder an zu kitzeln“, sagt Mittelfeldrenner Mirko Boland.

mehr