Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Die Zeit läuft: Arnold sucht zwei Neue für die Eintracht

Bundesliga Die Zeit läuft: Arnold sucht zwei Neue für die Eintracht

Heute endet das Jahr 2013 - und morgen startet die heiße Transferzeit. Für Marc Arnold wird‘s stressig. Denn der Sportliche Leiter des Braunschweiger Fußball-Bundesligisten will nach Möglichkeit zwei Neue zum Aufsteiger lotsen - und die ersten Namen kursieren bereits.

Voriger Artikel
Der AZ/WAZ-Rückblick: Das Eintracht-Jahr
Nächster Artikel
Heute beginnt die Mission Klassenerhalt

Könnte ein Kandidat für die Eintracht sein: Nick Proschwitz (l.) spielt bei Hull City zurzeit keine Rolle.

Quelle: imago sportfotodienst

„Wir müssen der Mannschaft helfen“, sagte Trainer Torsten Lieberknecht. Vor allem in der Offensive wollen die Blau-Gelben personell nachlegen. Nur zehn Tore stehen nach 17 Partien auf dem Konto - das ist zu wenig. „Wir wollen etwas machen und werden unsere Überlegungen zwischen den Jahren vertiefen“, erklärte Arnold. Heißt: Die ersten Gespräche mit möglichen Kandidaten dürften inzwischen geführt worden sein, jetzt geht‘s um die Details.

Einer, dessen Namen im Umfeld der Eintracht zuletzt häufiger genannt wurde, ist der von Nick Proschwitz. Der 27-jährige Angreifer kickte unter anderem für ein Jahr bei der Reserve des VfL Wolfsburg, in Deutschland war der 1,92-Meter-Brecher zuletzt beim SC Paderborn aktiv, ehe es ihn vergangenen Sommer zu Hull City in die englische Premier League zog. Dort kam Proschwitz in dieser Saison bislang aber nur zu zwei Kurzeinsätzen.

Zudem gibt es Gerüchte um Stefan Kutschke. Der VfL-Stürmer war im Sommer von RB Leipzig gekommen. „Es hat keiner mit mir gesprochen, das sind für mich nur Gerüchte“, erklärte der 25-Jährige gegenüber der AZ/WAZ. Kutschke soll und wird wohl auch in Wolfsburg bleiben.

tik/rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel