Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
DFB-Pokal: Eintracht muss nach Würzburg

Eintracht Braunschweig DFB-Pokal: Eintracht muss nach Würzburg

Braunschweig. Unbequemer Gegner: Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig muss in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals beim Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers antreten.

Voriger Artikel
Eintracht verpflichtet Stürmer Suleiman Abdullahi
Nächster Artikel
Die Eintracht-Profis starten heute in die Saisonvorbereitung

Am 29. Oktober 2014 trafen die beiden Teams schon einmal im DFB-Pokal aufeinander. Damals gewann Eintracht durch ein Tor von Havard Nielsen (links).

Quelle: Archiv

Die Spiele der 1. Hauptrunde finden vom 19. bis 22. August statt, das Spiel der Eintracht ist dabei noch nicht endgültig terminiert. Gutes Omen für die Braunschweiger: Bereits 2014 trafen beide Vereine im DFB-Pokal aufeinander, damals gewann die Eintracht mit 1:0.

Die Würzburger Kickers spielten damals allerdings noch unterklassig, nach zwei Siegen in der Relegation gelang dem Traditionsverein im vergangenen Frühjahr nun jedoch der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Seit der Gründung der 3. Liga im Jahr 2008 waren die Kickers dabei erst das zweite Team nach RB Leipzig, dass einen direkten Durchmarsch von der Regionalliga in die zweithöchste Spielklasse schaffte.

Die Löwen sind also gewarnt - und wenn es nach den Reaktionen der Fans im Internet geht, ist der Respekt vor dem Aufsteiger riesengroß. Von einem „ganz üblen Los“ ist da sogar die Rede. Ganz anders die Fans der Kickers. Quasi noch im Aufstiegstaumel befindlich, planen einige sogar bereits die zweite Runde, als wäre ein Sieg gegen die Eintracht nur noch Formsache. Doch wie sagte einst schon Otto Rehhagel: „Die Wahrheit liegt auf dem Platz.“

mu

Es wurden folgende 32 Paarungen gezogen:

  1. Eintracht Trier (Regionalliga Südwest) - Borussia Dortmund (Bundesliga)
  2. SG Wattenscheid 09 (Regionialliga West) - 1. FC Heidenheim (2. Bundesliga)
  3. Sportfreunde Lotte (3. Liga) - Werder Bremen (Bundesliga)
  4. MSV Duisburg (3. Liga) - Union Berlin (2. Bundesliga)
  5. SV Drochtersen/Assel (Regionalliga Nord) - Borussia Mönchengladbach (Bundesliga)
  6. Würzburger Kickers (2. Bundesliga) - Eintracht Braunschweig (2. Bundesliga)
  7. FSV Frankfurt (3. Liga) - VfL Wolfsburg (Bundesliga)
  8. Jahn Regensburg (3. Liga) - Hertha BSC (Bundesliga)
  9. 1860 München (2. Bundesliga) - Karlsruher SC (2. Bundesliga)
  10. Eintracht Norderstedt (Regionalliga Nord) - SpVgg Greuther Fürth (2. Bundesliga)
  11. SV Babelsberg 03 (Regionalliga Nordost) - SC Freiburg (Bundesliga)
  12. Kickers Offenbach (Regionalliga Südwest) - Hannover 96 (2. Bundesliga)
  13. FC Astoria Walldorf (Regionalliga Südwest) - VfL Bochum (2. Bundesliga)
  14. Viktoria Köln (Regionalliga West) - 1. FC Nürnberg (2. Bundesliga)
  15. Rot Weiss Essen (Regionalliga West) - Arminia Bielefeld (2. Bundesliga)
  16. 1. FC Magdeburg (3. Liga) - Eintracht Frankfurt (Bundesliga)
  17. Erzgebirge Aue (2. Bundesliga) - FC Ingolstadt (Bundesliga)
  18. FSV Zwickau (3. Liga) - Hamburger SV (Bundesliga)
  19. SpVgg Unterhaching (Regionalliga Bayern) - FSV Mainz 05 (Bundesliga)
  20. FC 08 Villingen (Verbandsliga Südbaden) - Schalke 04 (Bundesliga)
  21. Dynamo Dresden (2. Bundesliga) - RB Leipzig (1. Bundesliga)
  22. VfB Lübeck (Regionalliga Nord) - FC St. Pauli (2. Bundesliga)
  23. 1. FC Germania Egestorf-Langreder (Regionalliga Nord) - 1899 Hoffenheim (Bundesliga)
  24. BFC Preussen Berlin (Verbandsliga/Berlin-Liga) - 1. FC Köln (Bundesliga)
  25. FV 1893 Ravensburg (Oberliga Baden-Württemberg) - FC Augsburg (Bundesligist)
  26. FC Hansa Rostock (3. Liga) - Fortuna Düsseldorf (2. Bundesliga)
  27. SC Paderborn (3. Liga) - SV Sandhausen (2. Bundesliga)
  28. SC Hauenstein (Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar) - Bayer Leverkusen (Bundesliga)
  29. FC Homburg (Regionalliga Südwest) - VfB Stuttgart (2. Bundesliga)
  30. FC Carl Zeiss Jena (Regionalliga Nordost) - Bayern München (Bundesliga)
  31. Bremer SV (Oberliga Bremen) - SV Darmstadt 98 (Bundesliga)
  32. Hallescher FC (3. Liga) - 1. FC Kaiserslautern (2. Bundesliga)

sid

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell