Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Chancen nicht genutzt: Da war noch mehr drin

Eintracht Braunschweig Chancen nicht genutzt: Da war noch mehr drin

Na also, geht doch! Am fünften Spieltag ist Eintracht Braunschweig endlich in der Fußball-Bundesliga angekommen, holte mit dem 1:1 gegen den 1. FC Nürnberg am Sonntag den ersten Punkt – auch dank der Unterstützung von den Rängen.

Voriger Artikel
Komplimente vom Kaiser: Eintracht macht „Spaß“
Nächster Artikel
Vorm Derby: Dufners Fan-Appell

Der Dank an die Fans: Dass die Eintracht-Spieler mit dem 1:1 gegen Nürnberg aber nicht nur zufrieden waren, sieht man ihnen an.

Quelle: Photowerk (sp)

„Dafür müssen wir uns bedanken, das war phantastisch“, sagte Torsten Lieberknecht, der immer betont hat, wie wichtig die Fans fürs Team sind. „Nur so lässt sich eine solche physische Leistung bewerkstelligen“, erklärte der Braunschweiger Coach weiter. Obwohl die Blau-Gelben zuvor fünf Pflichtspiele in Folge verloren hatten und gegen Nürnberg zur Pause zurücklagen, gab‘s keine Pfiffe. Stattdessen belohnten die Anhänger die Profis für ihren engagierten Auftritt mit viel Applaus von den Rängen.

Die Freude über den ersten Bundesliga-Punkt nach 10.333 Tagen (damals ein 2:1 in Uerdingen) war groß – dabei war mehr drin. Die Fakten sprechen deutlich für die Eintracht. „Wenn wir unsere Chancen nutzen, gewinnen wir das Spiel mit 6:1“, sagte Braunschweigs Stürmer Karim Bellarabi. Der Sportliche Leiter Marc Arnold: „Wir haben bewiesen, was in uns steckt. Wenn wir so weiterspielen, werden wir noch einiges erreichen können.“

Schon am Freitag muss der Aufsteiger zeigen, dass es keine Eintagsfliege war. Dann geht‘s nach Mönchengladbach. „Die nächste unglaubliche Herausforderung“, erklärte Lieberknecht, der weiß, dass er sich auch am Niederrhein auf die Fans verlassen kann. Trotz des unglücklichen Termins für Auswärtsfahrer werden wieder viele Anhänger den Weg antreten – und wollen ihren Klub dann zum ersten Sieg schreien.

tik/rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Eintracht Braunschweig
„Dieser Mannschaft macht es Spaß zuzuschauen“: Fußball-Kaiser Franz Beckenbauer verteilte Komplimente an die Eintracht.

Die bisher beste Saisonleistung und der erste Punkt in der Fußball-Bundesliga seit 28 Jahren haben Eintracht Braunschweig sogar den Respekt von Kaiser Franz Beckenbauer eingebracht.

  • Kommentare
mehr