Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Braunschweig gegen Düsseldorf: Sauer verletzt

Eintracht Braunschweig Braunschweig gegen Düsseldorf: Sauer verletzt

Braunschweig. Schlechte Nachrichten für die Eintracht vor dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf heute Abend (20.15 Uhr): Die Löwen müssen definitiv auf Abwehrspieler Maximilian Sauer verzichten.

Voriger Artikel
Lieberknecht warnt vor der Fortuna
Nächster Artikel
Kaum Torgefahr: Rückstand zur Spitze zehn Punkte

Eintracht Braunschweig tritt heute Abend in Düsseldorf an.

Quelle: Archiv

Der 21-Jährige zog sich im Training einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu; er fällt bis zur Winterpause aus.

Aber auch Gegner Fortuna läuft geschwächt auf - und zwar ohne seinen Toptorjäger: Ausgerechnet Doppeltorschütze Kerem Demirbay ließ sich im Spiel gegen den FSV Frankfurt zu einer Unsportlichkeit hinreißen und flog mit Gelb-Rot vom Platz. Damit fehlt der 22-Jährige seiner Mannschaft in dem wichtigen Heimspiel gegen die Löwen. Darüber hinaus wurde der Offensivspieler vom DFB wegen Schiedsrichterbeleidigung für fünf Meisterschaftsspiele gesperrt. Dass sich jüngst mit Didier Ya Konan noch ein weiterer Angreifer krankheitsbedingt abmeldete, dürfte Fortunas Interimstrainer Peter Hermann weniger gefallen. Die Rheinländer stehen derzeit nur dank der besseren Tordifferenz knapp über dem Strich und haben eine unruhige erste Saisonhälfte hinter sich. Zuletzt gelang dem Tabellenfünfzehnten jedoch der erste Auswärtssieg in dieser Spielzeit.

Eintrachts Trainer Torsten Lieberknecht geht selbstbewusst in das Duell gegen die Fortuna: „Auch wenn der Montagabend für uns in dieser Saison noch nicht so ganz gewinnbringend gewesen ist, freuen wir uns auf das Spiel bei Fortuna Düsseldorf“, erklärte er. Die lange Trainingswoche habe man bei den Löwen noch einmal für eine ausführliche Leistungsdiagnostik genutzt. „Der Laktattest ist sehr gut ausgefallen. Alle Spieler sind in einer Topform, was den physischen Bereich betrifft“, freute sich der Eintracht-Trainer über die Ergebnisse.

Rund 1000 Eintracht-Fans werden zum Hinrundenabschluss im Düsseldorfer Stadion erwartet.

 sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell