Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Braunschweig bezwingt Heidenheim mit 1:0

Braunschweig Braunschweig bezwingt Heidenheim mit 1:0

Braunschweig. Eintracht Braunschweig hat den in der 2. Fußball-Bundesliga wieder Kontakt zu den Aufstiegsplätzen.

Voriger Artikel
Lieberknecht hat Personalsorgen
Nächster Artikel
Eintracht: Mit 20 Spielern zum Außenseiter

Heimsieg: Die Eintracht (h. Reichel) bezwang Heidenheim mit 1:0.

Quelle: dpa

Am Sonntag bezwang das Team von Trainer Torsten Lieberknecht den direkten Konkurrenten 1. FC Heidenheim verdient mit 1:0 (0:0).

Das entscheidende Tor erzielte Salim Khelifi erst in der 77. Minute. „Ich bin sehr froh“, sagte der Schweizer U21-Nationalspieler nach seinem unbedrängten Schuss aus gut 20 Metern. Durch den Erfolg überholte die Eintracht Heidenheim in der Tabelle und sprang mit nun 20 Punkten auf Platz fünf. Zwei Zähler trennen Braunschweig vom Relegationsrang drei, auf dem der FC St. Pauli steht.

Heidenheim fiel mit 19 Zählern auf Rang acht zurück. „Wahrscheinlich mussten wir durch so einen Sonntagsschuss verlieren“, meinte Gäste-Coach Frank Schmidt, gab aber zu: „Braunschweig hatte schon mehr Spielanteile.“

Vor allem in der zweiten Hälfte verdiente sich die Eintracht den Sieg. Die Niedersachsen taten mehr für die Offensive und belohnten sich durch Khelifis unhaltbaren Weitschuss für ihren Aufwand.

Am kommenden Sonntag muss die Eintracht nun zum Spitzenspiel beim Tabellenführer SC Freiburg antreten. Zuvor findet jedoch am Mittwoch das DFB-Pokalspiel beim SSV Reutlingen statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell