Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Boland: „Noch drei Endspiele“

Eintracht Braunschweig Boland: „Noch drei Endspiele“

Das 0:2 gegen die Bayern und die Folgen: Aufgrund der anderen Ergebnisse in der Fußball-Bundesliga sieht‘s so aus, als ob es für die Eintracht nur noch um den Relegationsplatz geht. „Wir haben noch drei Endspiele“, fasste Mittelfeldläufer Mirko Boland die Situation zusammen.

Voriger Artikel
Eintracht verliert gegen Bayern mit 0:2
Nächster Artikel
Kruppke: „Sollten das jetzt abhaken“

Im ersten Moment ratlos, grundsätzlich weiter kämpferisch: Boland (M., mit Coach Lieberknecht) nach der Bayern-Pleite.

Quelle: Cagla Canidar

Immerhin: Mit Hamburg (1:3 gegen Wolfsburg) und Nürnberg (1:4 gegen Leverkusen) haben zwei Konkurrenten ebenfalls verloren. Relegationsplatz 16 ist weiter nur zwei Punkte weg. Aber weil Stuttgart mit 3:1 gegen Schalke gewann, fehlen bei drei ausstehenden Partien nun sechs Zähler auf den ersten Nichtabstiegsplatz. „Dennoch werden wir versuchen, uns gut auf das Spiel bei Hertha vorzubereiten und es optimistisch anzugehen“, so Coach Torsten Lieberknecht.

Und die Leistung gegen die Über-Bayern kann Mut machen, dass es doch noch klappt mit dem Wunder Klassenerhalt. „Das eine oder andere Mal hat etwas die Konzentration gefehlt. Aber die Art und Weise, wie wir dagegengehalten haben, war super“, lobte Abwehrchef Deniz Dogan, der den gesperrten Ermin Bicakcic gut vertrat. Lieberknecht hatte eine „famose erste Hälfte“ gesehen, doch in der zweiten „konnten wir das Spiel gegen den Ball nicht aufrechterhalten. Das hatte aber nichts mit der Kraft zu tun. Uns hat die Konsequenz gefehlt.“

Auch von den Bayern gab‘s Lob. Trainer-Star Pep Guardiola: „Der Gegner hat mit viel Herz, Stolz und Leidenschaft gespielt.“ Von Lieberknecht gab‘s für die Gäste und ihren spanischen Coach noch die besten Wünsche für das Champions-League-Halbfinale morgen bei Real Madrid - auf Spanisch. „Mucha suerte para el partido en el Bernabeu, querido Pep“, sagte der Eintracht-Coach. Was so viel heißt wie: Viel Glück für das Spiel im Bernabeu, lieber Pep.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Eintracht Braunschweig
Pleite gegen den Meister: Deniz Dogan (r.) und Co. verloren mit 0:2 gegen Bayern München (l. Claudio Pizarro).

Der deutsche Meister Bayern München hat den Charaktertest vor dem Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid bestanden. Beim Bundesliga-Letzten Eintracht Braunschweig quälte sich der Titelverteidiger zu einem 2:0 (0:0), feierte sich nach dem glücklichen Erfolg aber für den Sieg der Moral.

mehr