Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Bellarabi und Kumbela: Doppeltes Comeback?

Eintracht Braunschweig Bellarabi und Kumbela: Doppeltes Comeback?

In der 3. Liga waren Domi Kumbela und Karim Bellarabi ein Traumpaar: Der eine legte auf, der andere traf. Am Sonntag (15.30 Uhr), wenn Braunschweigs Fußball-Bundesligist die Frankfurter Eintracht erwartet, könnte es zum doppelten Comeback kommen - wenn Trainer Torsten Lieberknecht das Risiko eingeht.

Voriger Artikel
Senkrechtstarter Hochscheidt: Nur ein Tor fehlt noch zum Glück
Nächster Artikel
Bellarabi gleich in der Startelf?

Erstes Training an alter Wirkungsstätte: Karim Bellarabi (2. v. r. ) könnte gegen Frankfurt gleich im Kader stehen.

Quelle: Imago 14274968

Erst am Mittwoch wurde Bellarabi per Leihe für ein Jahr aus Leverkusen geholt, gestern trainierte der 23-Jährige zum ersten Mal mit seinen neuen (und alten) Teamkollegen. Zwei Einheiten stehen bis Sonntag noch auf dem Programm. Viel Zeit ist das nicht. Zumal der Flügelflitzer fast zehn Monate verletzt war. Doch Lieberknecht ist optimistisch. „Wir haben ihn die ganze Zeit beobachtet, ich sehe ihn jetzt schon wieder auf einem guten Weg“, so Eintrachts Coach im Fachmagazin Kicker.

Für Rückkehrer Bellarabi spricht, dass er mit Leverkusen die komplette Vorbereitung absolviert hat. Kumbela hingegen ist nach seinem Sehnenabriss später eingestiegen, trainiert seit einiger Zeit jedoch voll mit. Für einen Platz in der Startelf reicht‘s bei ihm vermutlich noch nicht. Doch ein Kandidat für den Kader und eine Einwechslung ist der Kongolese wieder. „Domi hat vorige Woche die Belastung gesteigert und das gut verkraftet“, erklärt Lieberknecht. Seine Einschätzung fürs Frankfurt-Spiel: „Es sieht sehr positiv aus.“

Doch nicht nur Kumbela und Bellarabi könnten in den Kader zurückkehren. Auch Abwehrboss Deniz Dogan meldete sich unter der Woche wieder fit. Nach seiner Steißbeinprellung musste der Routinier in Dortmund zugucken. Und er sah mit Marcel Correia einen Vertreter, der gegen die Topstars der Borussia eine richtig gute Leistung ablieferte. Gut möglich, dass Vize-Kapitän Dogan draußen bleiben muss - eine schwere Entscheidung.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel