Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Außenverteidiger jagen Nielsen

Fußball - 2. Liga Außenverteidiger jagen Nielsen

Kuriose Torjäger-Liste beim Fußball-Zweitligisten Eintracht Braunschweig: Vorn liegt mit Havard Nielsen (vier Treffer) ein Offensivmann, doch dahinter kommen nach dem 2:2 gegen Greuther Fürth mit Ken Reichel und Benjamin Kessel ausgerechnet die beiden Außenverteidiger.

Voriger Artikel
Erst schwach, dann furios: Spätes 2:2 gegen Fürth
Nächster Artikel
Krise: Mehr Fragen als Antworten

Sie sind Havard Nielsen auf den Fersen: Benjamin Kessel und Ken Reichel (h.) haben bereits jeweils dreimal getroffen.

Quelle: Photowerk (cc)

Reichel hatte in den ersten beiden Spielen mit drei Toren geglänzt, Kessel zog durch seine beiden Treffer gegen Fürth gleich. Und das auch noch auf eine bisher für die Eintracht ungewöhnliche Weise: Es waren die ersten Kopfball-Treffer in der Zweitliga-Saison, zuvor hatte nur Nielsen so im Pokal getroffen.

Klar, dass die Freude groß war. „Ich denke, dass ich es vergangenes Jahr schon angedeutet habe, dass ich ein bisschen torgefährlicher geworden bin“, sagte Kessel. „Wir Außenverteidiger haben zurzeit eine ganz gute Quote. Und die Saison ist noch jung, wieso sollten Ken und ich nicht noch das eine oder andere Tor mehr schießen?“

Ein Problem gab‘s aber für den Helden des Fürth-Spiels: Die Flanke zum 2:2 kam von Reichel. „Er hat mich ein bisschen runtergezogen und gesagt, dass er in der Scorertabelle noch über mir steht“, so Kessel schmunzelnd. „Das muss ich so akzeptieren und versuchen, noch bessere Flanken zu schlagen.“ Reichel hatte aber auch lobende Worte für seinen Mitspieler parat: „Ich freue mich natürlich für Benni.“

Kessel hofft nun, dass das späte 2:2 der Mannschaft Selbstvertrauen für das nächste Spiel am Sonntag (13.30 Uhr) bei 1860 München gibt: „Wir haben viel über Konstanz zeigen und den Auswärtsfluch brechen geredet. Dazu will ich nicht mehr viel sagen, sondern einfach bei 1860 die Antwort auf dem Platz geben.“

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel