Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Auch das noch: Kruppke ist krank

Eintracht Braunschweig Auch das noch: Kruppke ist krank

Die Vorbereitung für das Heimspiel am Sonntag (17.30 Uhr) gegen Stuttgart läuft - gestern standen beim Braunschweiger Fußball-Bundesligisten Übungen für die Passsicherheit auf dem Trainingsplan. Einer fehlte jedoch auf dem Platz…

Voriger Artikel
Bicakcic: „Habe den Schritt zur Eintracht nie bereut“
Nächster Artikel
Restkarten fürs Derby: Freier Verkauf startet

Muss mit dem Training aussetzen: Kapitän Dennis Kruppke (M.) hat sich eine Virusinfektion zugezogen.

Quelle: Cagla Canidar

Und zwar der Kapitän. Dennis Kruppke ist krank, hat sich einen Virusinfekt eingefangen, muss erstmal eine Pause einlegen. Ob der Routinier für das Spiel gegen den VfB gesund wird, ist offen. Auch Marcel Correia war gestern nicht mit auf dem Platz. Der Abwehrspieler hat die Reha in Mainz beendet und trainiert jetzt individuell mit den Physiotherapeuten in Braunschweig. Denkbar, dass er in der nächsten Woche wieder langsam ins Teamtraining einsteigen wird.

Noch länger fehlen wird dafür Jan Hochscheidt. Der Mittelfeldkämpfer hatte sich einen Muskelbündelriss im Oberschenkel zugezogen und weilt zurzeit zur weiteren Behandlung in München. Dort erhält der 25-Jährige eine Spritzentherapie, um den Muskel trocken zu legen. Dabei werden dem 25-Jährigen mehrmals pro Woche lange Kanülen in den Oberschenkel gesteckt. Hochscheidt: „Ich kann mir im Moment wirklich etwas Schöneres vorstellen.“

Doch der Sommer-Neuzugang aus Aue bleibt geduldig: „Diese Art von Verletzung braucht einfach ihre Zeit. Da kann man nicht viel machen und muss Geduld haben, bis der Muskel richtig auskuriert ist.“ Einige Wochen wird er in München bleiben, ehe es weiter zur Reha nach Mainz geht.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Eintracht Braunschweig
Spielte sieben Jahre beim VfB: Eintrachts Ermin Bicakcic (r.), hier mit seinem guten Kumpel Serdar Tasci (2. v. r.).

Am Sonntag erwartet die Braunschweiger Eintracht an der Hamburger Straße den VfB Stuttgart - und für einen Blau-Gelben ist es eine ganz besondere Partie in der Fußball-Bundesliga. Ermin Bicakcic hat bei den Schwaben das Fußballspielen gelernt, spielte insgesamt sieben Jahre für den VfB. Vorm Duell am Sonntag (17.30 Uhr) sprach er mit AZ/WAZ-Sportjournalist Timo Keller.

  • Kommentare
mehr