Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Als Howie die Gitarre auspackte…

Fußball Als Howie die Gitarre auspackte…

Für die meisten Eintracht-Profis war die abgelaufene Saison die erste in der Fußball-Bundesliga - so auch für Ken Reichel. In der AZ/WAZ-Serie „Unser verpasstes Wunder“ blickt der Linksverteidiger auf diese Spielzeit, die mit dem sofortigen Wiederabstieg endete, zurück.

Voriger Artikel
Klausel: Elabdellaoui kann Eintracht verlassen
Nächster Artikel
Die Premiere als Kapitän

Packte die Gitarre aus: Eintrachts Neuzugang Havard Nielsen (v.).

Quelle: Photowerk (sp)

Ich hatte in dieser Saison gar keine richtige Winterpause, weil ich mir im Dezember zu meinem Innenbandanriss auch noch eine Meniskusverletzung zugezogen hatte und operiert werden musste. Die zwei, drei freien Weihnachtstage habe ich genossen, aber ansonsten habe ich Vollgas gegeben, um wieder am ersten Trainingstag mit der Mannschaft auf dem Platz stehen zu können und fit in die Rückrunde zu kommen. Das war mein Ziel - und das habe ich erreicht.

Ins Trainingslager ging‘s nach Spanien. Die Bedingungen waren richtig gut, nur vom Essen her ist man in Deutschland doch anderes gewöhnt. Aber das kannte ich schon aus anderen Winter-Trainingslagern, das ist normal. Wir haben uns dort noch einmal richtig eingeschworen auf die Rückrunde.

Mit Havard Nielsen stieß noch ein Neuzugang zur Mannschaft, und er hat auf Anhieb einen sehr netten Eindruck gemacht. Bei neuen Spielern gibt‘s das Ritual, dass sie entweder ein Gedicht vortragen oder ein Ständchen singen müssen. Howie hat sich fürs Singen entschieden und dazu sogar Gitarre gespielt. Es war auf jeden Fall lustig. Aber Musiker wird wohl nicht sein zweiter Beruf neben dem Fußball…

Bitter war, dass sich Gianluca Korte und Torsten Oehrl langwierige Verletzungen zugezogen hatten. Da kann jeder mitfühlen. Aber ich weiß auch: Meist kommt man gestärkt aus der Leidenszeit heraus.

Am Freitag lesen Sie:

  • Wie uns auch gegen Dortmund das Pech verfolgte
  • Wie wir nach dem schlechtesten Saisonspiel dank der richtigen Worte den HSV bezwangen
Voriger Artikel
Nächster Artikel