Volltextsuche über das Angebot:

25°/ 14° Gewitter

Navigation:
0:0 gegen Frankfurt - Der Anschluss nach oben ist weg

Eintracht Braunschweig 0:0 gegen Frankfurt - Der Anschluss nach oben ist weg

Nach dem zweiten Remis in Folge fällt Eintracht Braunschweig weiter zurück. Vom Aufstieg ist der Zweitligist weit entfernt. Nur ein Debütant erfreut den Trainer. 

Voriger Artikel
Lieberknecht kündigt Geduldsspiel an
Nächster Artikel
Lieberknecht hat die Qual der Wahl

Torloser Zweikampf: Braunschweigs Philip Tietz (r.) und Frankfurts Fanol Perdedaj kämpfen um den Ball.

Quelle: dpa

Eintracht Braunschweig verliert den Anschluss an die Aufstiegsplätze der 2. Fußball-Bundesliga. Die Niedersachsen kamen am Sonntag im Heimspiel gegen FSV Frankfurt nicht über ein 0:0 hinaus.

Nach dem zweiten Remis nacheinander liegen die Braunschweiger bereits sieben Zähler hinter dem drittplatzierten 1. FC Nürnberg, während die Frankfurter mit dem Punkt den Abstand zu den Abstiegsrängen weiter ausbauten.

Die Frankfurter kamen besser ins Spiel, doch noch im Lauf der ersten Halbzeit erarbeiteten sich die Gastgeber ein Übergewicht. Trotz der besseren Torchancen blieb die Eintracht ohne Treffer.  

„In der ersten Halbzeit war es gut, aber in der zweiten war es definitiv zu wenig“, kommentierte Braunschweigs Routinier Ken Reichel beim Pay-TV-Sender Sky das Geschehen. Auch Trainer Torsten Lieberknecht war mit dem Punkt nicht zufrieden. Der Coach freute sich aber zumindest über das starke Debüt des erst 18 Jahre alten Philip Tietz. „Er hat sich Chancen erarbeitet und das gut gemacht“, lobte Lieberknecht das Talent aus der eigenen Jugend.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell

Stell Dir ein Team zusammen, kaufe und verkaufe Spieler und sammle Punkte. Jetzt anmelden und die Chance auf tolle Preise sichern! mehr