Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Eintracht
Eintracht Braunschweig
Jubeln Sie wieder? Die Eintracht will gegen Heidenheim die Tabellenführung festigen.

Braunschweig. Zweitliga-Tabellenführer Eintracht Braunschweig reist mit Rückenwind zum Spitzenspiel am Sonntag (13.30 Uhr) nach Heidenheim. „Meine Mannschaft wird mit Selbstvertrauen auftreten“, kündigte Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht am Freitag an. Sechs Siege aus sieben Partien haben positive Wirkung auf die Fußballprofis des Tabellenersten gehabt.

mehr
Eintracht Braunschweig
Erwartet eine enge Partie gegen Heidenheim: Brauschweigs Verteidiger Saulo Decarli.

Braunschweig. Auf dem Papier ist es ein echtes Spitzenspiel, das für Tabellenführer Eintracht Braunschweig in der zweiten Fußball-Bundesliga am Sonntag ansteht. Die „Löwen“ spielen um 13.30 Uhr beim FC Heidenheim, aktuell Tabellenvierter, vor.

mehr
Eintracht Braunschweig
Für den guten Zweck: Union-Berlin-Fan Sascha Koschitzke ist zu Fuß zwei Wochen lang durch Deutschland unterwegs. Die bei diesem Spendenlauf zusammengekommene Summe soll es behinderten Union-Anhängern ermöglichen, zum Auswärtsspiel im Mai nach Braunschweig zu gelangen.

Braunschweig. Union-Berlin-Fan Sascha Koschitzke ist seit dem 16. September, auf dem 531 Kilometer langen Weg zum Auswärtsspiel seines Teams beim 1. FC Nürnberg am 30. September - zu Fuß. Mit seinem Marsch über 13 Etappen will der der 40-jährige Berliner Spenden sammeln, die Union-Fans mit Handicap zu Gute kommen.

mehr
Eintracht Braunschweig
Sie haben was zu feiern: Hannover 96 (r.) und Eintracht Braunschweig führen die 2. Bundesliga an.

Niedersachsen mischt die zweite Bundesliga auf: Eintracht Braunschweig und Hannover 96 marschieren in der noch jungen Spielzeit voran. Doch mit der aktuellen Reihenfolge der Platzierungen der beiden Erzrivalen hätten vor Saisonstart die wenigsten Experten gerechnet. 

mehr
Fußball - 2. Liga
Streicheleinheiten: Der Torschütze Domi Kumbela (Mitte) wird von seinen Mannschaftskollegen gefeiert

Braunschweig. Einsatz und Moral stimmen. Dieses Fazit zog Eintracht Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht nach drei Spielen innerhalb von sieben Tagen mit zwei Heimsiegen und einer Niederlage beim Erstligaabsteiger VfB Stuttgart.

mehr
Eintracht Braunschweig
Jubel mit Verbeugung: Torschütze Domi Kumbela.

Braunschweig. Das war genau die Reaktion, die die Fans sehen wollten: Drei Tage nach der ersten Saisonniederlage in Stuttgart unter der Woche ist Tabellenführer Eintracht Braunschweig wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

mehr
Eintracht Braunschweig
Braunschweigs Saulo Decarli (rechts) und Ken Reichel schleichen nach dem ersten Dämpfer der Saison für die Eintracht vom Platz. Die Stuttgarter (kleines Bild) feiern den Torschützen zum 2:0 (rechts).

Stuttgart. Da musste schon ein Weltmeister kommen, um Fußball-Zweitliga-Spitzenreiter Eintracht Braunschweig die erste Saisonniederlage beizubringen. Kevin Großkreutz ließ den VfB Stuttgart jubeln. Er erzielte in der 64. Minute das vorentscheidende 2:0 für die Schwaben. Das war gestern auch der Endstand vor 37 000 Zuschauern in der Benz-Arena.

mehr
Eintracht Braunschweig
Bauchlandung auf hohem Niveau: Stuttgarts Simon Terodde (l.) im Zweikampf mit Braunschweigs Gustav Valsvik.

Stuttgart. Die Siegesserie von Zweitliga-Spitzenreiter Eintracht Braunschweig ist gerissen. Beim Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart unterlag die Elf von Trainer Torsten Lieberknecht am Dienstagabend vor 36.800 Zuschauern in der Mercedes-Benz Arena 0:2 (0:1).

mehr