Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gemeinsam helfen Seniorpartner in School leisten Beitrag zu friedlichem Schulleben
Anzeigen & Märkte Anzeigenspezial Gemeinsam helfen Seniorpartner in School leisten Beitrag zu friedlichem Schulleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 08.06.2018
Anzeige

An mehreren Vormittagen pro Woche haben sie ein offenes Ohr für die Anliegen der Schüler. „Die spezielle Technik des Zuhörens und wertfreien Spiegelns hilft den streitenden Schülern oft schon, selbst die Ursache ihres Konflikts zu finden“, sagt Peter Kriete, der regelmäßig in der Grundschule Alt- Wolfsburg anzutreffen ist. Das Zuhören war ein Bestandteil der 80-stündigen Ausbildung, die alle Mediatoren absolviert haben.

„Der Sinn eines Gesprächs mit uns ist, dass es den streitenden Schülern gut geht. Wir sind nicht da, um eine Schuldfrage zu klären. Vielmehr helfen wir den Kindern, selbst Lösungen zu finden und bei uns gibt es keine Sanktionen“, betont Ellen Eggers, die an der Grundschule Schunter mit den Standorten Hattorf und Heiligendorf für die Schüler da ist. Burckhardt Hane sagt: „Alles, was in unserem ‚Raum der guten Lösungen’ besprochen wird, bleibt auch in diesem Raum. Strenge Vertraulichkeit, Abgeschiedenheit und Ruhe sind ganz wichtig für uns.“

In fast der Hälfte aller Gespräche geht es um Beziehungsprobleme und Meinungsverschiedenheiten. Den zweiten Platz belegen Rangeleien. Grundsätzlich sei es hilfreich, wenn sich jeder einmal in die Rolle der anderen Konfliktpartei hineinversetzen könne. Dann verstehen die Schüler schnell, wo die Wurzel der Unruhe liegt. Die Wolfsburger Mediatoren-Gruppen würden sich über Verstärkung ebenso freuen wie über mehr Interesse seitens der Schulen. Interessierte melden sich bei Ellen Eggers (05366 5529) oder Burckhardt Hane (05353 1811).

Wenn bei einem Kind Krebs diagnostiziert wird, ändert sich nicht nur das Leben des Kindes selbst. Auf die ganze Familie kommen große Herausforderungen zu. In solchen Fällen hilft der Heidi Förderverein für krebskranke Kinder e. V. schnell und unkompliziert.

08.06.2018

Sie sind die guten Geister im Klinikum Wolfsburg – die 22 Grünen Damen. Von Montag bis Freitag sind jeweils vier oder fünf Frauen der Gruppe von 8 bis 12 Uhr erreichbar.

08.06.2018

Seit zweieinhalb Jahren bietet die Flüchtlingshilfe Wolfsburg e. V. integrative Schwimmkurse an. In dieser Zeit haben mehr als 250 Menschen im Alter von 6 bis 62 Jahren ihre Angst vor dem Wasser verloren und Schwimmen gelernt. 

08.06.2018
Anzeige