Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gemeinsam helfen Rettet das Huhn: Wolfsburgerinnen retten Legehennen das Leben
Anzeigen & Märkte Anzeigenspezial Gemeinsam helfen Rettet das Huhn: Wolfsburgerinnen retten Legehennen das Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 08.06.2018
Anzeige

„Wir übernehmen die Hennen aus den Betrieben in dem Moment, in dem sie normalerweise im Schlachthof entsorgt werden würden. Die Hennen sind zu diesem Zeitpunkt etwa 16 bis 17 Monate jung und werden als ein Abfallprodukt der Eierindustrie betrachtet. Sobald die Rentabilität – sprich die Legeleistung – etwas nachlässt, werden sie getötet und durch Junghennen ersetzt“, erklärt Vorstandsmitglied Stefanie Laab. Auf diese Weise sterben pro Jahr rund 52 Millionen Legehennen allein in Deutschland.

Der Verein kann jährlich rund 10.000 dieser Hennen kostenlos aus kooperierenden Legebetrieben übernehmen. Nach einem qualvollen Lebensjahr bringen die ehrenamtlichen Vermittler die Tiere zu Menschen, die ihnen ein Zuhause schenken.

„Unser Anliegen ist es nicht nur, unschuldige Tierleben zu retten, sondern auch über die Zustände und Folgen der industriellen Eiererzeugung aufzuklären und die Tiere als lebende Zeugen dieser Zustände ans Licht und ins Bewusstsein der Verbraucher zu bringen“, sagt Stefanie Laab. Und weiter: „Einem lebenden Huhn, das diesem System entronnen ist, zu begegnen und seine Lebensfreude zu entdecken, rüttelt viele Menschen wach und ist weitaus eindringlicher als ein Bericht im Fernsehen, bei dem man wegschalten und das Gesehene verdrängen kann.“

Die Vereinsmitglieder hoffen, mit ihren Aktionen Menschen zum Umdenken zu bewegen und eine Änderung im Konsumverhalten zu bewirken. Für sie ist Tierschutz – insbesondere wenn es um die Aufklärung über die ressourcenverschwendende Massentierhaltung geht – immer auch Umwelt- Klima- und somit auch Menschenschutz. Außerdem möchten sie noch vielen tierlieben Menschen Lust auf die Hühnerhaltung im eigenen Garten machen und ihnen Hühner als intelligente, interessante und liebenswerte Haustiere näherbringen.

Das PRIMA VERA Hilfsnetzwerk e. V. setzt sich für Flüchtlinge und hilfsbedürftige Menschen mit Migrationshintergrund ein. Ein Schwerpunkt von Primavera sind Angebote für Frauen. 

08.06.2018

Seit 2013 arbeitet die Jugendfeuerwehr Fallersleben mit der Hauptschule Fallersleben zusammen. Das Ziel der regelmäßigen Kooperation: Die Schüler können eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für sich entdecken und die Freiwillige Feuerwehr Fallersleben gewinnt neue Mitglieder. 

08.06.2018

An drei Wolfsburger Grundschulen sind Vertreter des Vereins Seniorpartner in School (SIS ) aktiv. Die elf Frauen und Männer – alle der Altersgruppe 55+ angehörend – sind ausgebildete Streitschlichter und arbeiten ehrenamtlich als Mediatoren. 

08.06.2018
Anzeige