Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gemeinsam helfen Heidi Förderverein unterstützt Familien krebskranker Kinder
Anzeigen & Märkte Anzeigenspezial Gemeinsam helfen Heidi Förderverein unterstützt Familien krebskranker Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 08.06.2018

Jens-Uwe Kirsch, Vorstandsmitglied des Fördervereins, sagt: „Den Krebs zu besiegen wird derzeit nicht gelingen, aber den Schmerz zu lindern, das gelingt!“ Der Verein kann beispielsweise bei bürokratischen Problemen helfen oder wenn gesunde Geschwister durch die familiären Sorgen in der Schule Schwierigkeiten bekommen. Auch psychologische Betreuung ist möglich. Nach dem Ausfüllen eines Unterstützungsantrags kann der Heidi Förderverein aktiv werden.

Der Verein arbeitet eng mit der Kinderklinik im Wolfsburger Klinikum zusammen und mit den Professoren und Ärzten der Onkologie. Jens Kirsch beklagt, dass die Krankenkassen manchmal monatelang bräuchten, um eine Behandlung zu genehmigen. Eine schwierige Situation in Anbetracht der Tatsache, dass sich Krebs sehr schnell weiterentwickeln kann.

Zur ehrenamtlichen Arbeit im Förderverein, der seit 28 Jahren besteht, sagt Vorstandsmitglied Kirsch: „Es gibt immer Höhen und Tiefen, auch der Tod spielt immer wieder eine Rolle.“ Kraft und Anschub gewinnt er persönlich aus dem Engagement anderer Menschen. „Die Leute haben viele gute Ideen. Ich denke beispielsweise an Fußballturniere oder eine große Kindermodenschau mit Tombola zugunsten kranker Kinder und ihrer Familien“, sagt Kirsch. „Den gesunden Kindern hat es sehr viel Spaß gemacht, als Models mitzuwirken.“

So konnte vor einem Jahr ein großes Projekt gestemmt werden: die Anschaffung eines Ultraschallgeräts zur Früherkennung von Krebs speziell für die Onkologie der Kinderklinik. „Wir können aber nur helfen, wenn uns jemand hilft!“, sagt Kirsch. Zum Vorstand gehören neben Kirsch die Vorsitzende G udrun Albertz, ihre Stellvertreterin Nicole Krebs sowie Burkhard und Christine Dröse, Annette Schalow und Franziska Bordon.

Sie sind die guten Geister im Klinikum Wolfsburg – die 22 Grünen Damen. Von Montag bis Freitag sind jeweils vier oder fünf Frauen der Gruppe von 8 bis 12 Uhr erreichbar.

08.06.2018

Seit zweieinhalb Jahren bietet die Flüchtlingshilfe Wolfsburg e. V. integrative Schwimmkurse an. In dieser Zeit haben mehr als 250 Menschen im Alter von 6 bis 62 Jahren ihre Angst vor dem Wasser verloren und Schwimmen gelernt. 

08.06.2018

Der DRK Ortsverein Wolfsburg-Mitte e. V. betreibt im Walter-Flex-Weg 12 eine Kleiderkammer. Seit den 1990er-Jahren wird hier Kleidung für Frauen, Männer und Kinder angeboten. Daneben gibt es Spielzeug, Taschen, Koffer, Geschirr und weitere Haushaltswaren.

08.06.2018